Lernhelfer auf vier Pfoten

Seit dem Schuljahr 2017/18 ist die Bismarckschule eine Schule, in der auch tiergestützt gearbeitet wird. Paula, eine ausgebildete Therapiebegleithündin, nahm gemeinsam mit Frau Bock ihre Aufgaben wahr. Die schwarz-weiße Border Collie/Australien Shepherd Hündin war zu diesem Zeitpunkt bereits seit 10 Jahren in der Schule im Einsatz.

Nun im Frühjahr 2021 sollte sie in den wohlverdienten Ruhestand gehen. In ihre Fußstapfen treten soll die kleine „Fine“. Sie wurde 2020 in Wetter an Ruhr geboren und zog im August des gleichen Jahres bei Familie Bock ein. Nach einer Zeit der Eingewöhnung in der Familie begann ihr Lehrzeit in der Grundschule. Begleitet von Paula war das kein Problem.

Das ist Fine – alias „Morning tears on orange blossom Lotta“ im Altern von 10 Wochen.

Paula und Jule erklären Fine das Hundeleben als Therapiehund

Ihr Schwerpunkt soll der Einsatz als Leselernhelfer sein. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Kinder deutlich ruhiger und entspannter vorlesen, wenn ihr Zuhörer der Hund ist.

Paula erkrankte in den Osterferien 2021 und schlief am 6. April 2021 ganz in Ruhe ein.

MUEZ_20.10.17_LernhelferaufvierPfoten

Bildquellen

  • Paula im Tunnel: RALPH SCHIPPERS
Übersetzer »