AckerđŸ„ŹNachrichten 🐝 đŸ„•

Heute war es soweit! Lautes Stimmengeschwirr und Staunen – Musik auf dem Acker. Die Kartoffeln wurden geerntet. Aktiv waren die Kinder der 2b und 2c.
Helle Kartoffeln sind ja bekannt. Aber das es auch rote und blaue, ja fast tiefschwarze gibt, das war doch sehr ĂŒberraschend. Nach der Kartoffelernte wurden sie auf alle Kinder verteilt. Stolz zogen die jungen GĂ€rtner mit ihren Papiertaschen voll Kartoffeln los.

Update 🙂 in den letzten Wochen hat die Familie Wrobel den Garten versorgt. Er sieht wunderbar aus. Das war viel Arbeit fĂŒr Neele, Silas und die Mama. Aber es hat sich gelohnt. Auf dem Acker sind die Zwiebeln herangereift und können geerntet werden. Ebenso die Lauchzwiebeln. Die Tomaten brauchen noch etwas Sonne. Das GrĂŒn an den Kartoffeln ist noch immer krĂ€ftig. Der Mangold muss regelmĂ€ĂŸig geerntet werden. Die Schwarzwurzeln lassen noch auf sich warten.

In der zweiten Schulwoche werden wir auf den Beeten eine Nachsaat ausbringen. Hoffentlich können wir auch Kinder einbinden. 🎋

Eine der selbst vorgezogenen Sonnenblumen verziert den Stagettenzaun.

Auf dem Acker wĂ€chst das GemĂŒse. Eine gute Mischung aus Sonne und Regen und bei der guten Pflege in den beiden ersten Wochen, sind die Pflanzen und Blumen auf dem Acker ordentlich gewachsen. Der Salat konnte geerntet werden. Die FrĂŒhlingszwiebeln, Kohlrabi, Mangold folgten. Leider durften die Kinder in diesem Ackerjahr bisher noch nicht so wirklich viel vom Acker mitnehmen. Wir hĂ€tten ihnen das so gewĂŒnscht: hegen, pflegen, ernten und genießen. Das alles nur auf Sparflamme.

Die Wildblumenwiese wuchs aus den Samen des Vorjahres.
Kartoffeln – Mais – die Tomaten …. alles wĂ€chst unter der Aufsicht von Herrn Charly.

In den ersten beiden Wochen der Sommerferien hat eine Familie die Pflege der AckerflĂ€che ĂŒbernommen. Vielen herzlichen Dank an Emil F. und seine Mama. Bestimmt hat sich schon ganz viel auf der AckerflĂ€che getan. Nun werden wir in der nĂ€chsten Woche unsere Aufgaben an den Tomaten- und Gurkenpflanzen erledigen. Dabei unterstĂŒtzen uns die Ackertipps der GemĂŒseAckerdemie.

https://www.gemueseackerdemie.de/fileadmin/Redaktion/Intern/Videos/12_Tomaten.mp4

🍅 Am Dienstag, den 9. Juni 2020 wurden die Tomatenpflanzen geliefert. Die Pflanzen wurden auch direkt gesetzt. Dazu brauchten wir StĂŒtzen fĂŒr die Pflanzen. Diese TomatenstĂ€be haben wir schon im ersten Jahr unserer Teilnahme an der GemĂŒsAckerdemie besorgt. Nun waren wir fast perfekt ausgerĂŒstet.

Freitag, den 29. Mai 2020: Heute war Erntetag fĂŒr unseren Salat. đŸ„—Die Kinder der Notbetreuungsgruppe konnten sich mit der UnterstĂŒtzung von Anne Puhe frische Salat fĂŒr das Mittagessen vom Acker holen. Fazit: einfach lecker und selbst gezogen. 😋

Ab sofort gibt es hier immer wieder aktuelle Nachrichten fĂŒr unseren GemĂŒseAcker fĂŒr unsere AckerKinder. Leider können in diesem Jahr nicht viele Kinder sehen und miterleben, wie es auf dem Acker wĂ€chst.
Jedoch laden wir alle Eltern und Kinder ein, bei einem Spaziergang oder einer Radtour den Acker zu besuchen. Hier wartet dann auch Herr Charly, unsere Vogelscheuche von Rasmus, auf euch.

Anfrage zur UnterstĂŒtzung durch die ElternđŸ‘šâ€đŸŒŸ
FĂŒr unsere Beete, die die KĂŒrbisse und Tomaten aufnehmen soll, benötigen wir noch Mulchmaterial.

FĂŒr die Tomaten 🍅🍅wir ein dickes Mulchbeet mit einer etwa kniehohen Mulchschicht. Als Mulchmaterial eignen sich Falllaub vom letzten Jahr, Grasschnitt, StrĂ€ucher und altes Holz, das ihr zerkleinern solltet. Auch gejĂ€tetes Unkraut kann ins Mulchbeet – aber nur wenn es angewelkt ist und keine Erde mehr an den Wurzeln haftet, ansonsten wachsen die Pflanzen wieder an. Heu und Stroh sind ebenso gutes Mulchmaterial.
Wer hat Mulchmaterial fĂŒr uns? Bitte gerne in der Schule abgeben. Vor dem Zaun haben Sie die Möglichkeit das Mulchgut abzulegen.

Auf unserem Acker kommen die ersten KartoffelpflĂ€nzchen vorsichtig aus dem Boden. Jetzt mĂŒssen wir sie anhĂ€ufeln. Wie das geht, zeigt uns der Ackerclip.

Bildquellen

  • Download-41: CBock
Übersetzer »