Bis-Mittag-Betreuung (BMB) heißt auch weiterhin BMB

Zum Schuljahr 2018/19 übernahm die Evangl. Jugendhilfe Münsterland die Bis-Mittag-Betreuung. Der Förderverein zog sich als Arbeitsgeber zurück und widmet sich verstärkt seinen eigentlichen Aufgaben. Die Schulleitung und das gesamte Team der Bismarckschule bedanken sich ganz herzlich für die geleistet Arbeit, sowie das Engagement beim Aufbau dieser zusätzlichen Betreuungszeit. Die Vereinbarung von Familie und Beruf kann dadurch für viele Eltern vereinfacht werden.

Frau Martina Lux übernahm die Leitung der BMB in enger Zusammen-arbeit mit dem Team der „OGGS“.

Die Betreuungszeiten sind von 11:30 Uhr bis 13:15 Uhr.

Die „Bis-Mittag-Betreuung„, oder auch kurz BMB genannt, wird durch die Evangelische Jugendhilfe Münsterland  gGmbH getragen. In der Zeit von 11:30 bis 13:15 Uhr können die Kinder nach Unterrichtsschluss an der Schule verbleiben. Im Erdgeschoss des Altbaus steht der BMB ein Raum zur Verfügung, in der bis zu 25 Kinder aufgenommen werden. Nach dem Unterricht gibt es zunächst für die Kinder die Möglichkeit einen kleinen Imbiss einzunehmen und dann zu spielen, basteln oder toben.

Eine Hausaufgabenzeit sieht das Konzept der BMB nicht vor. Hier sind die Eltern am Nachmittag gefragt, ihre Kinder bei Bedarf zu unterstützen. Hausaufgaben verstehen sich als vertiefende Übung, die aus dem Unterricht erwächst und ohne fremde Hilfe eigenständig bearbeitet werden kann. Leseübungen und z.B. das Auswendiglernen der 1×1-Reihen sind Hausaufgaben, die grundsätzlich in die Verantwortung der Eltern fällt.

Es entstehen monatliche Kosten für die Betreuung.

Bei Interesse dürfen Sie gerne in der BMB hospitieren, um zu schauen, ob die BMB ein geeigneter Ort für Ihr Kind ist, damit Sie den Bereich Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können.

Um einen Platz für das Schuljahr 2019/20 zu sichern, sollten Sie bei Interesse Ihr Kind bis zum März 2019 über das Sekretariat verbindlich anmelden.