Elternseite

„Gehspaß statt Elterntaxi!“ wenn es wieder losgeht, sind wir vorbereitet

Auch wenn es noch einige Zeit dauern wird bis wieder von einem normalen Schultag gesprochen werden kann, so sind die Schulen auch in der Zeit der Schulschließung nicht untätig, sondern arbeiten an den begonnenen Konzepten. Eines davon ist das Projekt zur Entzerrung der Elterntaxis vor der Schule zu Schulbeginn. „Gehspaß statt Elterntaxi“ ermutigt die Eltern das Wagnis einzugehen, ihre Kinder auf gekennzeichneten Plätzen nahe der Schule aussteigen und den Rest des Weges zu Fuß gehen zu lassen. Die ausgewählten und gekennzeichneten Plätze der Bring- und Holzonen auf dem Parkplatz am Aldi (Bahnhofstraße) und der „alten Post“ sind dafür gut geeignet. Sobald der Unterricht wieder rund läuft, werden die jüngeren Kinder in einem Verkehrsprojekt ihre Wege zu Fuß besonders kennzeichnen. Am ALDI Markt wird am Parkplatz zur Rohdewaldstraße eine Stufe eingebaut werden, damit die Kinder direkt auf den Bürgersteig wechseln können.

Wir bleiben am Ball und informieren weiter.

Elternsein in Corona Zeiten – ist nicht immer einfach!

Liebe Eltern, wir – die Lehrer und Lehrerinnen – können uns nur bei Ihnen auch im Namen unserer Schüler und Schülerinnen bedanken, dass das „Homeschooling“ übernommen haben und auch weiter übernehmen werden, wenn nun am Wochenende die Osterferien zu Ende gehen.

Für die Unterstützung zu Hause bieten manche Verlage nun kostenfreie Übungsmaterialien zum Download an. Hier ein Link des Verlags Mildenberger, der an Sie als Eltern weitergegeben werden darf:

https://www.mildenberger-verlag.de/page.php?modul=GoShopping&op=show_rubrik&cid=1178&newsletter=NLPAE%2F2020%2F04_Neue_Notfall-Lernpakete

Danke schön an unsere Eltern!

Durch einen, der Bismarckschule sehr zugewandten, Menschen konnte die Schule für eine einheitliche Ausstattung der Klassenräume aus einer Fehlproduktion 33 zweiteilige Regalschränke bekommen. Die Lieferung aus Berlin erreichte die Schule kurz nach Unterrichtsbeginn nicht unerwartet. Dem Elternaufruf folgten an diesem Morgen fast 20 Eltern. Sie standen bereit die Schränke vom LKW in die Schule zu schaffen. Hier war Teamarbeit gefragt und gemeinsam gelang es den Transport innerhalb einer Stunde leer zu räumen. Nach einer Kaffeepause mit Kuchen und Brezeln wurden die Schränke mit großer Kraftanstrengung in die Klassenräume verteilt.

Gegen Mittag waren die Schränke dann an den gewünschten Standorten. Herzlichen Dank an alle Eltern, die so kräftig geholfen haben.

Hier gibt es Informationen von Eltern für Eltern finden. Manchmal 😉allerdings auch Informationen der Schule an die Eltern.

Partizipation der Eltern in der Grundschule

Eine Schule lebt davon, dass sich in die Schulentwicklung auch die Eltern und Kinder mit einbringen.  Es gibt Ideen, wie sich das Schulleben für die Kinder und Lehrer, aber auch für die Familien verändern, erweitern oder aufrechterhalten werden soll. Die Kinder bringen ihre Wünsche und Ideen über den Klassenrat und die Klassensprecher in das Schülerparlament mit ein. Für die Eltern gibt es das Fortum der Klassen- sowie Schulpflegschaft. Die Mitglieder dieser Gremien werden in den ersten Elternabenden zur Klassenpflegschaft gewählt. Die beiden Vertreter der neun Klassen bilden dann gemeinschaftlich die Schulpflegschaft. Und aus diesem Kreis werden die Elternvertreter für die Schulkonferenz gewählt.

Während die Klassenpflegschaften zu Beginn des Schuljahres von den Lehrerinnen und Lehrern einberufen werden, haben Sie als Eltern dann die Möglichkeit zu einer zweiten Sitzung im zweiten Halbjahr einzuladen.

Zur Schulpflegschaft (Montag, den 16.09.2019) und Schulkonferenz lädt die Schulleitung ein. Diese Sitzungen erfolgen in der Regel ein bis zwei Mal im Schuljahr. Der derzeitige Schulpflegschaftsvorsitzende ist Herr Carsten Husmann. Seine Söhne besuchen im Schuljahr 2019/20 die Jahrgänge zwei und vier. Auch im Schuljahr 2019/20 übernimmt Herr Husmann die Leitung der Schulpflegschaft.

🧩werden Sie ein Puzzleteil im Gefüge der Schulentwicklung der Bismarckschule und stellen Sie sich zur Wahl für die Elternvertretung in der Klasse Ihres Kindes 👍🏻

In der Woche vom 09. September bis zum 13. September 2019 finden die Elternabende und die Wahlen für die Klassenpflegschaften statt. Nutzen Sie diese Abende, um die anderen Eltern und die Lehrer*innen kennenzulernen. Es gibt Informationen zu den Lerninhalten und zu den Lernwegen Ihrer Kinder. Zudem werden wichtige Absprachen gemeinsam getroffen.

Nun stehen die Elternvertreter und -vertreterinnen sowie deren Stellvertreter fest.

Wichtig! für Sie als Eltern –> 

Krankmeldungen

Die Schüler müssen regelmäßig am Unterricht teilnehmen, dennoch sollten sich kranke Kinder zu Hause erholen. Bei Erkrankung des Kindes ist die Schule an jedem Tag seiner Abwesenheit zu benachrichtigen (möglichst bis 7.45 Uhr). Bitte rufen Sie in diesem Fall im Sekretariat an.

Läuse, Krätze usw.

Läuse übertragen sich schnell durch einen unmittelbaren Körperkontakt. Wenn Kinder ihre Köpfe zusammenstecken oder Selvies-machen können die Läuse von einem Kopf auf den anderen springen. Auch über das Tauschen von Mützen können gerade in den Wintermonaten Läuse übertragen werden.

Sollten Sie bei Ihrem Kind Nissen oder Kopfläuse entdecken, sind Sie dazu verpflichtet uns dies sofort mitzuteilen (siehe Infektionsschutz-Mitteilung). Das rasche Erkennen und Behandeln eines Kopflausbefalls sowie die pflichtgemäße Mitteilung darüber sind eine Voraussetzung für die erfolgreiche Verhütung und Bekämpfung in der Einrichtung.

(siehe § 34 Abs.5 IfSG: Eltern sind verpflichtet, der Gemeinschaftseinrichtung, die das Kind besucht, Mitteilung über den Läusebefall, auch nach dessen Behandlung zu machen.)

Wenn Sie bei Ihrem Kind Kopfläuse und Nissen feststellen, reicht es nicht die Haare „nur“ zu waschen. Sie müssen ein medizinisches Shampoo extra für die Bekämpfung der Läuse verwenden. Durch die richtige Nutzung des Shampoos werden die Nissen getötet. Ihr Kind muss einen Tag zu Hause bleiben und kann dann am nächsten Tag nach der Behandlung wieder zur Schule kommen.

Ereignisse im Mai 2020, die für Sie als Eltern wichtig sind.

Am Dienstag, den 26.05.2020, fährt die gesamte Schulgemeinschaft zum Kettler Hof nach Haltern. Wir wollen damit den 120. Geburtstag der Bismarckschule feiern. Die Kosten für die Busse übernimmt der Förderverein. Der Eintrittspreis in Höhe von ca. 12 € ist von den Eltern zu tragen. Genauere Informationen erhalten die Eltern rechtzeitig.

Zirkusprojekt mit dem Zirkus Soluna

Für den Sommer 2019 ist das große Zirkusprojekt angesetzt. Der Zirkus Soluna wird ab dem 30.06.2019 sein Zelt auf dem Gelände der Bismarckschule aufschlagen. Am 01.07.2019 beginnt dann die Zirkuswoche. Jeden Tag erarbeiten die Kinder gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrer ein attraktives Zirkusprogramm, das dann in einer großen Vorstellung der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Die Eltern, die in der Projektgruppe aktiv sind, haben sich bereits getroffen und sich Gedanken zum Sponsoring gemacht. Das nächste Treffen findet am 10. Januar 2019 statt.

Der Countdown läuft.

„Fit und stark für die weiterführende Schule“ –  Auch in Schuljahr 2019/20 nutzen die 4. Klässler diese Chance. (s.u.)
In Kooperation zwischen dem Jugendamt Tecklenburg und der Jugendbildungs-stätte Saerbeck ist es für die Klassen vier der Grundschule möglich, ein zweitägiges Projekt zum Thema "fit und stark für die weiterführende Schule" zu durchlaufen. Die Klassenlehrerinnen der beiden vierten Klassen der Bismarckschule, Frau Trachanas, Frau Timmers und Frau Lenzen, haben sich für ihre Schüler um eine Teilnahme beworben. Die Eltern und Kinder freuen sich sehr, dass sie den Zuschag bekommen haben und im Februar 2019 an diesem Kurs teilnehmen können. Die Kinder sollen sich noch einmal selbst besser kennenlernen. Ihre eigenen Kompetenzen und Ressourcen erfahren und in ihrer Sozialkompetenz gefördert werden. 
Für beide Klassen 4 konnte das Projekt gebucht werden. Einen Teil der Kosten übernimmt das Jugendamt und einen Teil zahlen die Eltern. Es besteht auch die Möglichkeit der Finanzierung über die Münsterlandkarte.


Februar 2019:
Beide Klassen 4 sind aus Saerbeck zurück. Mitgebracht haben sie das Gefühl, gut vorbereitet auf den Wechsel an die weiterführende Schule zusein. Zurzeit laufen die Anmeldungen für die weiterführenden Schulen.

In der letzten Januar Woche fahren die  Klassen 4a und 4b für jeweils drei Tage nach Saerbeck. Die erste Klasse von Montag bis Mittwoch und die andere von Mittwoch bis Freitag. Die Klassenlehrerinnen informieren die Eltern rechtzeitig.


Rückblick auf den Elternabend zur Schulwahl unter den weiterführenden Schulen.

 

Ausblick für die Eltern der bald 4. Klässler 

Bereits kurz nach den Sommerferien 2018 machen sich vielen Eltern schon Gedanken welche Schulform aus dem Bereich der Sekundarstufe I kann für unser/mein Kind die richtige sein. Damit Sie ausreichend informiert werden über die Bedeutung der Wahl der passenden Schulform lädt die Bismarckschule und der Grundschulverbund Steinfurt Sie schon jetzt zu einer Informationsveranstaltung in das Gebäude der Graf Ludwig Schule ein.

Am Dienstag, den 20.11.2018 um 19:30 Uhr wird Frau Dr. Kortas-Hartmann von der schulpsychologischen Beratungsstelle Steinfurt zu dem Thema „Schulwechsel in die Sek I – die Qual der Wahl“. Nähere Informationen finden Sie demnächst auf der Elternseite.

Wir freuen uns, wenn wir durch dieses Angebot Ihnen als Eltern helfen können, die richtige Schulform zu finden.