Unser Nistkasten

Im Jahr 2020 schaffte die Schule einen Nistkasten mit einer Kamera an. Die Momentaufnahmen aus dem Nistkasten sollten den Kindern zeigen, wie Vögel aufwachsen. Die Kamera war mit einem Tablet verbunden, dass im Fenster des Lehrerzimmers so positioniert war, dass die Kinder von Außen sehen konnten, was sich im Nistkasten abspielte. Bedingt durch die Corona Pandemie konnten die Kinder nicht immer schauen was sich veränderte.

Auch im Jahr 2021 haben wir vor den Osterferien den gereinigten Nistkasten wieder aufgehängt. Diesmal können die Lehrkräfte das Geschehen verfolgen und an die Schülerschaft weiterleiten.

Hier auf dieser Seite unserer Homepage wollen wir allen Kindern eine Chance geben, die Aufzucht der Meisen mit zu begleiten. Schon eine habe Stunde nach dem Aufhängen zog die Familie Meise aus dem letzten Jahr wieder ein.

Schon nach zwei Stunden war der Boden des Nistkastens gut mit Nestmaterial gefüllt.

Herr und Frau Meise richten sich ein.

Im Laufe der Woche haben sie sechs Eier gelegt und nun beginnt das Brutgeschäft.

Sonntag, den 18. April 2021 – ein Update aus dem Nistkasten der Familie „Blaumeise“ 🐦

Schaut mal! Heute sind 11 Eier im Nest zu zählen. Das sieht nach viel Arbeit für die Meisen-Eltern aus.

Hier bekommt ihr einen Einblick in die Tätigkeit einer brütenden Meisen-Mutter.

Bis zum 01. Mai 2021 wurden es 12 Eier. In der Zeit des Brütens ist es der Vogelmama nur selten möglich das Nest zu verlassen.

Übersetzer »